liz-bw.de

.

Limes-Informationszentrum
Baden-Württemberg

St.-Johann-Straße 10

73430 Aalen


[Anfahrt]

Fon: 07361-9141-688

Fax: 07361-9141-772

 

eMail: info (at) liz-bw.de

Das Limesmuseum Aalen

Zur Zeit wegen Kontaktbeschränkung aufgrund COVID 19 geschlossen.

 

Der Tod aus dem Nichts

- Antike Geschütze -

 

 

 

 

 

 

Eine Ausstellung der VEX LEG VIII AVG und des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Stadt Aalen.

 

 

 

 

 

 

 

 

vom 29. März bis 1. November 2020 im Limesmuseum Aalen

 

Die Sonderausstellung präsentiert mit originalen Fundstücken, Nachbauten, Installationen, informativen Texten und Abbildungen einen spannenden Überblick über die ausgefeilte Waffentechnik der römischen Armee.

 

Antike Geschütze beeindrucken noch heute aufgrund ihrer komplexen Konstruktion und ihres effizienten Einsatzes. Sie belegen aber auch, wie schon in der Antike Militär und technischer Fortschritt Hand in Hand gingen.

 

Als Ausgangspunkte dienen die über 100 Jahre alten Rekonstruktionen in der Sammlung des Römerkastells Saalburg. Originalfunde, u.a. vom Limes und vom Schlachtfeld am Harzhorn aus dem Jahr 235 n. Chr., geben einen spannenden Einblick in den praktischen Einsatz solcher Waffen.

 

Eine Vortragsreihe findet im Beiprogramm zur Sonderausstellung im Limesmuseum Aalen statt.

Jeweils am 14.05., 18.06., und 16.07.2020.

Näheres dazu finden Sie im Veranstaltungskalender https://www.liz-bw.de/startseite/veranstaltungen/

 

Ort: Limesmuseum Aalen, St.-Johann-Straße 5, 73430 Aalen

Beginn: jeweils 19.00 Uhr

 

Eintritt: 6 €

 

Informationen

Limesmuseum Aalen

 

Die Sonderausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten im Limesmuseum zu sehen.

 

Anreise

Limesmuseum Aalen
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Telefon +49 7361 5282870

www.limesmuseum.de

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr

an Feiertagen geöffnet

24.12., 25.12., 31.12. und 01.01. geschlossen.